Geld & Kredit

theaustrian.at – über Geld, Kredite, und andere Sachen

Das zinslose Darlehen für Studenten in Japan

Die Naturkatastrophe in Japan hat die Menschen schwer getroffen. Vielen haben alles verloren. Da ist es schwer in den Notunterkünften an die Zukunft zu denken, und das Leben wieder einigermassigen in den Griff zu bekommen.

Besonders betroffen sind jene Opfer die auch noch einen Kredit zum Zurückzahlen offen haben. Denn diese Schuld hat sich nach der Naturkatastrophe nicht von alleine erledigt. Die Kreditinstitute beharren weiter auf die Zahlungen ihrer Schuldner. Egal wie stark sie vom Erdbeben betroffen gewesen waren.

Jetzt wurde auch noch bekannt dass nur jeder achte Haushalt im Krisengebiet um Fukushima und Iwate eine Erdbebenversicherung abgeschlossen hatte. Von dieser Seite darf man sich daher auch keine Zahlungen erwarten. Es bleibt daher nur der Staat von dem man sich etwas Hilfe erwartet.

Doch auch der japanische Staat kann die Verluste der Opfer nicht 1:1 ersetzen. Für den Anfang zum Neuaufbau gibt es immerhin 3 Millionen Yen. Das sind etwa 25.000 Euro. Zusätzlich bietet der Staat für ein Studium ein zinsloses Darlehen an. Doch selbst ein zinsloses Darlehen ist kein Geschenk und muss einmal zurückgezahlt werden. Findet man nach dem Studium keine oder nur eine schlechtbezahlte Arbeit hat man ein zusätzliches Problem sein Leben in geregelte Bahnen zu lenken.

Für die meisten Opfer ist es ein unglaublicher Kraftakt sich selbst aus der schwierigen Situation befreien zu können. Nach Verlust des Eigenheims und des Arbeitsplatzes, scheint es für viele Menschen im fortgeschrittenen Alter so gut wie unmöglich zu sein noch einmal den Lebensstandard zu erreichen den man vor der Naturkatastrophe hatte.

Bild: © Elwynn | Dreamstime.com


Kommentarfunktion ist deaktiviert

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.

blogspot statistics