Geld & Kredit

theaustrian.at – über Geld, Kredite, und andere Sachen

Japan: Sendai Bank mit Beratungsstelle für Erdbebenopfer

Um die Opfer der Naturkatastophe, welche einen Kredit bei der Sendai Bank zurückzuzahlen haben, besser unterstützen zu können, hat das japanische Kreditinstitut Beratungsstellen eingerichtet.

Doch nach Angaben japanischer Zeitungen haben sich bisher nur etwa 60 Betroffene gemeldet. Was deutlich zeigt dass doch viele Opfer derzeit andere Sorgen haben als ihre Kredite zu tilgen.

Besonders bitter ist es für jene Leute die ihre Häuser verloren haben und derzeit noch Kredite laufen haben. Bei einigen von ihnen wurde das Eigenheim gerade erst fertiggstellt. Nicht jeder hatte eine Erdbebenversicherung abgeschlossen. Von der Versicherung darf man sich in so einem Fall daher nichts erwarten.

Was ist der Grund keine Erdbebenversicherung in einem Erdbebengebiet wie Japan abzuschliessen? Häuser werden dort bereits erdbebensicher gebaut, und fast alle Häuser fielen der Flutwelle zum Opfer, die zwar dem Erdbeben entsprungen ist, mit der aber keiner gerechnet hat.

Experten befürchten dass nicht wenige der Opfer in ihren provisorischen Notunterkünftgen bis zu ihrem Lebensende bleiben müssen. Auch viele der Arbeitsplätze sind dem Tsunami zum Opfer gefallen. Es ist da fast unmöglich in so einer Notsituation wieder auf die Beine zu kommen, besonders wenn man sich bereits in einem hohen Alter befindet. Eine zusätzliche Kreditaufnahme und ein neuer Arbeitsplatz sind dann schon im Bereich des Unmöglichen anzusiedeln.

Bild: © Elwynn | Dreamstime.com


Kommentarfunktion ist deaktiviert

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.

blogspot statistics