Geld & Kredit

theaustrian.at – über Geld, Kredite, und andere Sachen

Yen Kredit

Alles blickt gespannt auf die Kursentwicklung der japanischen Währung. Sollte der Kurs des Yen zum Euro fallen, so würde das eine gute Nachricht für alle Inhaber eines Fremdwährungskredites in japanischen Yen bedeuten. Bleibt der Kurs niedrig, würde sich das in einer enormen Zinserleichterung für die Fremdwährungskreditnehmer bemerkbar machen.

Eine Einschätzung für die Zukunft zu treffen ist aber schwer. Derzeit ist der Kurs noch stabil. Man führt dies aber nur auf Spekulationen an der Börse zurück. Auf langer Sicht müsse der Yen fallen, heisst es. Wenn er fällt, bleibt dann immer noch die Frage wie lange er unten bleibt. Hier gehen die Meinungen der Experten komplett auseinander. Von einem baldigen Steigen bis hin zu einer langen Periode eines schwachen Yen Kurses scheint hier alles möglich zu sein.

Konsumenten mit einem Fremdwährungskredit fragen sich nun was denn nun das beste in ihrer Situation sei. Sollte man sofort den Yen Kredit in einen Eurokredit umwandeln um den Zinsvorteil auszunutzen, oder mit einem langen Yen Tief spekulieren, um auch langfristig von günstigen Zinsen profitieren zu können? Die Antworten darauf sind schwer, da keiner der Experten in die Zukunft schauen kann. Es ist wie auf ein Fussballspiel zu wetten. Alles ist möglich: 1-2-X. Nicht umsonst wurden neue Fremdwährungskredite auf Grund ihres spekulativen Charakters in Österreich verboten.


Kommentarfunktion ist deaktiviert

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.

blogspot statistics